Bild
Kategorie
Kultur

Labyrinth - bis zur Mitte und zurück

Registriere dich um deine Stimme abzugeben

Status des Projekts

Platzierung
3
Stimmen
204

Ein Projekt von
Tanz und Kunst Königsfelden

Kontakt

Telefon
+41 56 210 47 41

Das 4. pädagogische Kunstprojekt der Kulturinstitution Tanz & Kunst Königsfelden bedeutet in vieler Hinsicht ein Aufbruch und Weiterschreiten.

Die pädagogischen Kunstprojekte von T&KK haben Pionierformat und gehen in verschiedenen Dimensionen weit über die üblichen Vermittlungsprojekte hinaus. Die 150 mitwirkenden Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen setzten sich über rund 7 Monate sehr intensiv mit dem Thema „Labyrinth“ auseinander. Die vielen Workshops und Projektwochen werden fächerübergreifend in den täglichen Stundenplan eingebaut.

Die Thematik des «Labyrinth» bietet den Kindern und Jugendlichen ein weites Experimentier-­ und Lernfeld zur weiteren Ausbildung des persönli­chen künstlerischen Ausdrucks. In den Bereichen Tanz, visuelle Kunst, Literatur, Musik und Dokumentation findet eine dichte, spartenübergreifende, thematische Auseinandersetzung und Vertiefung statt. Das Labyrinth steht symbolisch für die Suche nach dem Selbst auf dem Weg der schier unendlichen Möglichkeiten. Dem Alter der Schüler/­innen entsprechend werden Szenen und Bilder, sowie dreidimensionale Räume entwickelt.

Für diese grundsätzlichen Anforderungen wird ihnen ein spielerisch künst­lerisches Terrain eröffnet, welches Raum zur persönlichen Entfaltung und Konzentration bietet. Ebenso inspiriert der Kontakt zu den Kunstschaffen­den, bietet Einblick in verschiedene Lebenskonzepte und ­haltungen.

Die Auseinandersetzung mit der Vielschichtigkeit der eigenen Persönlichkeit, dem inneren Mauerwerk, den eigenen Unsicherheiten, den Stärken und dem persönlichen Horizont. Wer bin ich? Wer auch? Wer alles? Vom Wunsch der Begegnung mit sich selbst und anderen, mit dem eigenen Körper und Geist, dem steten, persönlichen Wandel.

Tanz & Kunst Königsfelden ist ein in Baden produzierender Betrieb und eine schweizweit einzigartige Kulturinstitution, welche in der Klosterkirche Königsfelden interdisziplinäre Projekte in den Sparten Tanz, Musik und visueller Kunst inszeniert.

T&KK wird von der Choreografin und künstlerischen Leiterin Brigitta Luisa Merki kuratiert und gilt seit 2012 als kultureller Leuchtturm des Kantons Aargau. Er wird getragen vom Verein T&KK in Zusammenarbeit mit dem Museum Aargau. Im Zweijahresrhythmus kreieren renommierte, internationale Choreograf/innen, visuelle Künstler/innen, Tänzer/innen, Musiker/innen, Komponisten unterschiedlicher Stilrichtungen Produktionen für den atmosphärisch einzigartigen Bühnenraum der Klosterkirche Königsfelden. Alternierend entstehen ebenfalls im Zweijahresrhythmus jeweils die pädagogischen Kunstprojekte mit Kindern und Jugendlichen aus dem Aargau (so auch 2020).